Photocase Lightdeck, ein erster Zwischenstand

Seit dem vergangen Wochenende ist unser neues Fotosichtungstool – Lightdeck – online, mit dem wir unsere Fotografen stärker in den Fotosichtungsprozess einbeziehen wollen. Seit dem Start von Lightdeck wurden bereits mehr als 1,2 Mio. Votes abgegeben. Herzlichen Dank an alle Lightdecker und allergrößten großen Respekt für eure Arbeit!

lightdeck

Und so sieht es aus, das Lightdeck. Das Foto ist von suze.

Lightdeck ist für uns ein großer Schritt, wir waren und sind immer noch sehr aufgeregt. 🙂 Es hat viel Lob gegeben in den ersten Tagen und darüber haben wir uns sehr gefreut. Neben dem positiven Feedback sind aber auch Fragen und Bedenken aufgekommen, die wir in diesem Posting gern aufgreifen möchten. Los geht’s.

Grundsätzlich ist uns aufgefallen, dass es hier und da noch ein paar Unklarheiten gibt, wie Lightdeck eigentlich funktioniert. Deswegen haben wir zum einen unsere FAQ Einträge zum Lightdeck überarbeitet und starten auch hier mal mit den Basics.

Was ist Lightdeck eigentlich?

Lightdeck ist der Name unserer neuen Fotosichtung. Fotografen mit mehr als 100 Fotos bei Photocase können im Lightdeck ihre Meinung über Fotos abgeben und somit eine Vorauswahl für unsere Fotoredakteure treffen.

Wie funktioniert Lightdeck?

Fotografen sehen im Lightdeck immer ein Foto und können über einen Klick auf “gefällt mir” oder “gefällt mir nicht” ihre Meinung zu diesem Foto abgeben. In beiden Fällen kann eine Begründung ausgewählt werden, die dem Fotografen des Fotos helfen soll, besser zu verstehen, warum sein Foto so gut oder auch nicht so gut angekommen ist. Ein Foto muss derzeit mindestens 10% postive Votes von der Community bekommen, um in den “Annahme”-Bereich der Fotoredaktion zu gelangen. Erreicht es diese Anzahl an positiven Votes nicht, kommt es in den “Ablehnungs-Bereich” der Fotoredakteure. Die finale Entscheidung liegt nun in den Händen der Fotoredaktion, sie überprüft alle Fotos auch in Bezug auf Qualität und rechtliche Sicherheit bevor sie eine endgültige Entscheidung fällt.

Randnotiz, damit sich keiner wundert: Wir haben die Buttons von “annehmen” und “ablehnen” noch mal umbenannt in “gefällt mir” und “gefällt mir nicht” weil sonst evtl. ein falscher Eindruck entstehen könnte. Es geht im Lightdeck darum, eine Meinung zu einem Foto abzugeben, es wird keine finale Entscheidung getroffen.

Warum gibt es diese neue Form der Fotosichtung?

Wie Frank auch in seinem Ankündigungsposting von Lightdeck geschrieben hat, geht es im Lightdeck darum, den Fotoauswahlprozess auf breitere Beine zu stellen. Bisher war die Sichtung der eingereichten Fotos allein Sache der Fotoredaktion und einiger, weniger  ausgewählter Redakteure. Über die Jahre hatte sich gewissermaßen zu einem gewissen Grad eine Routine eingeschliffen und damit wuchs auch die Gefahr einer “einseitigen Fotoauswahl”. Über Lightdeck sehen wir die Chance dem entgegenzuwirken. Unser Fotograf schachspieler hat es vor einigen Tagen eigentlich auf den Punkt gebracht als er im Forum schrieb:  “Darin sehe ich durchaus eine Chance, nämlich dass die Bildredaktion mit der Nase auf Fotos gestupst wird, die vorher evtl. nicht wahrgenommen worden wären.” Genau das war unsere Intention, nämlich über Lightdeck die Urteile der Community in die Entscheidung der Fotoredaktion einfließen zu lassen.

Und warum habt ihr euch entschieden, Fotografen mit mehr als 100 Fotos bei Photocase mitmachen zu lassen?

Im Lightdeck fragen wir Fotografen nach ihrer Meinung zu Fotos. Der Fakt, dass Fotografen bereits 100 Fotos oder mehr bei Photocase durchbekommen haben, zeigt uns, dass sie das nötige ästhetische Verständnis für Lightdeck mitbringen. Derzeit sind es etwa 400 Fotografen, die im Lightdeck mitvoten können und denen wir vertrauen, dass sie respektvoll und umsichtig ihre Bewertungen abgeben.

Was passiert mit den Fotos, die nicht genügend positive Votes erhalten?

Weil einige Fotografen im Forum die Sorge geäußert haben, das Fotos “durchrutschen” könnten, die im Lighteck nicht genügend positive Votes erreicht haben, um in den Annehme-Bereich zu gelangen: Da müsst ihr euch wirklich keine Sorgen machen. Die Fotoredaktion schaut auch in den “Ablehnen”-Bereich und sorgt dafür, dass uns kein gutes Fotos durch die Lappen geht.

Und wie läuft’s bis jetzt so mit Lightdeck?

Was wir nach den ersten Tagen schon sagen können ist, dass die Ergebnisse aus der Vorselektion durch Lightdeck sehr gut aussehen, das heißt, Fotos die im Lightdeck gut ankamen, stießen auch bei unseren Fotoredakteuren auf Gegenliebe. Fotos, die im Lightdeck durchgefallen sind, hatten es auch bei unserer Fotoredaktion schwer. Von daher können wir glaube ich an dieser Stelle schon mal sagen, dass ihr keine Bedenken haben müsst, dass gute Fotos durch “Raster” fallen könnten in dem neuen System. Es ist eher umgekehrt, mehr Fotos schaffen eine Bestätigung und das ist aus unserer Sicht durchaus eine positive Entwicklung.

Gefreut hat uns auch die Aussagen vieler Fotografen, die durch den Einblick, den sie durch das Lightdeck erhalten haben, eine ganze neue Sicht auf ihre eigenen Fotos bekommen haben.

Wird Photocase jetzt “mainstreamiger”?

Eine weitere Sorge, die im Forum geäußert wurde war, dass durch ein Mehrheitsvoting es zu einer Vermainstreamisierung (keine Ahnung, ob es dieses Wort gibt aber ich denke, ihr wisst, was wir meinen) kommen könnte. Wir können diese Befürchtung verstehen, es gibt aber wie die Ergebnisse der ersten Tage von Lightdeck in Aktion zeigen, keinen Grund für diese Sorge. Zum einen schaut ja die Fotoredaktion alle Fotos noch einmal durch und hat weiterhin die Option, Perlen herauszupicken, die im Lightdeck nicht genügend Liebhaber finden konnten. Zum anderen muss ein Foto auch im Lightdeck nicht “allen gefallen”. Es reichen “schon” 10% positive Votes um in die Annehmen-Schlange der Fotoredaktion zu gelangen.

Wie geht’s jetzt weiter?

Wie gesagt, das Lightdeck ist auch für uns noch neu und wir werden sicher in der nächsten Zeit, auch mit der Hilfe von eurem konstruktiven Feedback, noch an der ein oder anderen Stelle schrauben. Damit wir euer Feedback aber effizient bearbeiten könne, brauchen wir eine Stelle, wo wir dies bündeln. Im Moment ist die Diskussion über mehrere Threads verstreut und das macht es für uns sehr schwer. Bitte nutzte also in Zukunft den von secretgarden begonnenen Thread “lightdeck – bugs / technische fragen / anregungen” für Feedback zum Lightdeck. Vielen Dank! Und noch ein Hinweis: Bitte versucht, on topic zu bleiben. Im “Lightdeck Statistk” Thread zum Beispiel ist die Diskussion teilweise ziemlich vom Thema abgekommen. Merci!

Danke noch mal an euch für’s Mitmachen beim Lightdeck, für euer Feedback und eure Gedanken zu dem Thema. Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden. 🙂

tl;dr

Kurze Zusammenfassung: Die neue Fotosichtung Lightdeck ist seit dem letzten Wochenende online. Das Lightdeck bringt viele Neuerungen mit sich, auch für uns. Wir werden in der nächsten Zeit sicherlich noch an der einen oder anderen Stelle schrauben. Wir haben offene Ohren für eure Fragen, Anregungen und Bedenken, die ihr am besten hier im Forum posten könnt.

24 Kommentare Schreib einen Kommentar

  1. coole sache, auch wenn ich mit 99 fotos etwas in den hintern gekniffen bin… 😉

    nur noch ne frage: es hieß mal, dass 10 positive votes nötig sind. hier steht jetzt 10% positiv. 10% von wievielen denn?

  2. Patrick, das stimmt. Am Anfang waren es 10 positive Votes, wir mussten aber erkennen das das zu ungenau war. Jetzt sind es 10% von allen abgegebenen Votes. Im Text steht auch “derzei” 10%. Das ist ein Wert an dem wir auch vielleicht nochmal drehen müssen, je nachdem wie das Ergebnis ist.

  3. danke für die Darstellung des Zwischenergebnisses und die konzeptionelle Unterfütterung.

    Es gefällt mir gut, dass ihr die Macht des 400er Schwarms durch Kompetenz und Professionaliät begrenzt und gleichzeitig ein eher autokratisches Verfahren im Interesse der Vielfalt und Innovation öffnet. Ich bemerke, dass ihr die oranisatorischen wie technischen Prämissen anzupassen versucht, und ich hoffe, das Experiment wird so gelingen. Denn echte Basisdemokratie will erst gelernt sein, braucht Mediatoren und akzeptierte Sachautoritäten, dass unerscheidet sie qualitativ von der sogenannten Schwarmintelligenz menchlicher Entscheidungen.

    Auch gefällt es mir gut, dass die Community endlich wieder aus ihrem um sich selbst kreisenden und damit langweiligen Trott aufgewacht zu sein scheint und eher um die Sache diskutiert, streitet und lacht. Vielleicht gelingt es uns ja als nicht unerhebliche Begleiterscheinug, zukünftig eher diskutiv mit uns und unseren Fotografien umzugehen und nicht mehr nur reflexartig in brausenden Beifall, stoischer Indifferenz oder zickige Unzufriedenheit (damit meine ich mich selbst) zu verfallen.

    In diesem Sinne!

  4. Wunderbare Sache, das lightdeck!
    (Und großartig geschriebener Text.
    Wenn ich mal eine Redaktion habe,werbe ich Dich ab,Anne ;-))

    Ihr macht das super. Bei so einer großen Community so transparent zu sein, ist schon außergewöhnlich.
    Danke für Eure Achtung vor uns Fotografen!

  5. Zitat schachspieler: ”Darin sehe ich durchaus eine Chance, nämlich dass die Bildredaktion mit der Nase auf Fotos gestupst wird, die vorher evtl. nicht wahrgenommen worden wären.”

    dies ist für mich auch ein grund, weshalb ich klar fotos ‘annehme’/als ‘gefällt mir’ anklicke, bei denen ich weiss, dass sie am ende eher nicht angenommen werden – aber ein wenig aus dem alltagstrott zu kommen, find ich gut.

    bin gespannt, wie’s weiter geht.

  6. Klasse Idee, Euer Lightdeck.
    Da sieht man mal, was so bei Euch eingereicht wird.

  7. guten morgen jungs!

    vielen dank erst einmal für die genaue zusammenfassung. ich bin jeden tag mal im lightdeck drin und sichte einige fotos. respekt vor eurer täglichen arbeit! 🙂

    was mir bei der benutzung von lightdeck aufgefallen ist: ich habe schwierigkeiten, eine begründung zur ablehnung abzugeben. das fenster fluppt mir immer wieder weg wenn ich auf eine der begründungen klicken möchte. meist benötige ich 4-5 anläufe. so fange ich an, mir die begründungen zu sparen. ich würde sie aber sehr gern bei jedem foto abgeben. vielleicht könnt ihr da etwas machen.

    außerdem bin ich auch jeden tag auf arbeit in meinen pausen auf photocase. ich könnte diese pausen also sinnvoll nutzen, aber leider funktioniert lightdeck bei mir auf arbeit nicht.

    liebe jungs, eine bitte habe ich noch! könntet ihr es vielleicht so einrichten, daß die bilder bei mir in den “meine nicht bestätigten bildern”, die es nicht geschafft haben, in der schlange nach ganz unten rutschen und die, die noch gesichtet werden, wieder auf den ersten seiten stehen. das wäre echt toll. ist grad nen bissel unübersichtlich.

    vielen dank für eure mühe und ein schönes wochenende!

    eure fotoline

  8. ps: ich habe nicht nur schwierigkeiten bei begründungen zum “gefällt mir nicht” sondern auch bei “gefällt mir”. da hab ich mich in meinem morgentlichen dusel falsch ausgedrückt. 😉

  9. Meiner Meinung nach:

    – Klasse Erweiterung des Geschäftsmodells
    – Neuartiges Alleinstellungsmerkmal

    Könnte mir durchaus vorstellen, dass die vorauswahl durch Fotografen neue Fotografen anzieht, wenn es sich rumspricht.

    Auf jeden Fall belebt es photocase.

  10. Frau Roßman, Edith sagt: Manchmal bist du ein verbalradikaler Schussel.

    Danke an das PC-Team!

  11. Innovative und belebende Idee,
    gute Zusammenfassung!

  12. danke für eure kommentare 🙂

    @fotoline: an dem problem bei der auswahl der ablehungsbegründungen sind wir dran. da hat sich bei der umbenennung der buttons was verschoben.

    welchen browser, in welcher version nutzt du auf arbeit?

    wegen der sache mit der sortierung: schauen wir uns an.

  13. Ich habe seit dem Start des Lightdecks das Gefühl, dreimal mehr Zeit bei photocase zu verbringen als vorher. Bei aller berechtigter Kritik ist das LD für mich eine mehr als positive Veränderung. Vielen Dank für die tolle Umsetzung!

  14. super Sache das Lightdeck, ich mags sehr und spiel auch gerne mit…danke für die Erläuterungen und die ganze Mühe, die ihr da reingesteckt habt, ich finde es hat sich gelohnt 🙂

  15. Das Problem bei der Auswahl der Ablehnungsbegründungen haben wir gefixt! Ihr könnt jetzt wieder Begründungen zu euren Votes abgeben.

  16. ich unterschreib mal ganz fett bei inkje:
    “Ihr macht das super. Bei so einer großen Community so transparent zu sein, ist schon außergewöhnlich. Danke für Eure Achtung vor uns Fotografen!”
    Ihr seid die Besten 😀

  17. Ich ärgere mich immer wenn bei mir fast alles abgelehnt wird.
    Aber ich bemerke, das ich im Lightdeck auch ein gnadenloser Ablehner bin 🙂
    Man bekommt einen ganz guten Einblick über die eingelangten Fotos –
    Ja man betrachtet nun die eigenen Fotos viel, viel kritischer . Und das ist gut so!

  18. Eine super Idee, die Wahrnehmung der Fotografen zu schulen und die Community miteinzubeziehen. Chapeau!

  19. die Idee finde ich super auch wenn ich mit meinen wenigen Fotos hier nicht mitmachen kann, habe ich doch so grössere Chancen dass meine bilder aufgenommen werden. kann ich dir votes zu den Bildern denn trotzdem irgendwo sehen, auch wenn ich selbst nicht Voten kann oder ist das nicht möglich?

    grüssle und allen ein tolles we

  20. Vielen Dank, super Konzept, macht jetzt mehr Spaß 😉

  21. liebes pc- team!
    der psychologe in mir hat noch ne anmerkung.
    s wär im zuge von “der mensch ist ein rudeltier” wahrsch besser wenn man die “votings” der anderen nutzer gar nicht oder erst nach dem eigenen bewerten sehen würde. ob das bild dann genommen wurde sieht man ja eh n paar tage später 😀

    ansonsten find ich die idee und das prinzip genial!!!
    weiter so!
    lg,
    trixi

Schreib hier

Muss ausgefüllt werden *.