Was ist auf der Uhr

Lukulus / photocase.com

Lukulus / photocase.com

Das Jahr ist noch relativ frisch, wäre es also an der Zeit, kurz zu erzählen, was bei uns gerade so ansteht. Die nächsten Wochen und Monate, stehen klar im Zeichen von Suchen und Finden.

Unser Schlagwortkatalog

Das ist der, der die Wörter verwaltet, über die man die Fotos suchen kann. Dieser beschäftigt uns ja schon eine Weile. Dabei waren die letzten Monate eher dem Aufbau gewidmet, die Nächsten sollen sich dann mit der Pflege, Optimierung und Erweiterung beschäftigen. Dafür vergrössern wir auch unser Redaktions-Team. Hallo Yvonne. Ziel wird es sein, zusammen mit dem Fotografen die Schlagwörter des Fotos zu optimieren, so dass die Suchergebnisse noch besser werden. Ich brauch, glaube ich, nicht erwähnen, dass so ziemlich der elementarste Baustein ist, wenn man Fotos an den Mann bekommen will. Die Suchergebnisse sind schon sehr gut geworden, aber manchmal gibt’s noch Fotos, bei bestimmten Suchwörtern, die dort bei aller Liebe nichts verloren haben.

Die Suche
Wir bauen unser Suchinterface komplett um. Es wird nach oben auf der Seite rücken, so dass es einfach besser im Blickfeld und schneller erreichbar ist. Die erweiterte Suche wird dabei einfacher zu benutzen sein. Ja, wir haben eine erweiterte Suche.

Der Finalisierungsprozess
Auch der wird komplett umgekrempelt. Das Foto wird dann mit Hilfe unseres Schlagwortkataloges finalisiert werden. Für die Fotografen bedeutet das zwar ein wenig mehr Aufwand, der sich aber auf jedem Fall lohnt, weil das Foto einfach besser gefunden wird. Die Layouts sind fertig und sind gerade in der Umsetzung, wir haben wirklich versucht, es so ergonomisch wie möglich zu machen. Das Darstellen eines komplexen Kataloges ist nicht ganz so einfach. Am Anfang werden wir es sicherlich mal ein paar hungrigen Fotografen zum Testen vor werfen.

Dann gibts da natürlich, wie immer, eine Menge kleiner Sachen, die wir an anderer Stelle erwähnen werden.

8 Kommentare Schreib einen Kommentar

  1. dexter, photocase, eine Anregung: Yahoo, Google und so werten nicht aus, welcher Treffer wie oft geklickt wird. Klar – sonst würde man robots einrichten, die massenhaft auf das eigene Suchergebnis klicken.
    Ihr könnt das aber durchaus machen: Bei jedem Foto zu jedem Suchwort die Quote errechnen: Wie oft angezeigt / wie oft gekauft. Und Fotos mit guter Quote hoch ranken.

    Man wird keine Robots einbauen, die massenhaft Bilder für etwa 4 Euro kaufen – das ist der Unterschied! Die Quote halte ich für wichtig, damit nicht (wie etwa in der “Stöbern” kategorie) gewisse Bilder für immer gehyped sind.

    What do you say?

Schreib hier

Muss ausgefüllt werden *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>