Update: Adventskalender 2010 23. Dezember – Ein Kunstbuch vom TASCHEN Verlag

Und der Gewinner ist

cornelia - Kommentar 30

Herzlichen Glückwunsch. Wir schreiben Dich an.

Solange die dicke Frau noch singt, ist die Oper noch nicht vorbei oder besser solange noch nicht die 24 im Kalender steht, ist der Photocase Adventskalender noch nicht rum. Zwei Türchen haben wir noch. Das heutige Geschenk kommt von unseren Freunden vom TASCHEN Flagship Store in Berlin: Das Buch “Zeitgenössische Kunst sammeln” von Adam Lindemann. Damit könnt Ihr Eure Phantasie darüber schweifen lassen, in welche Kunstgegenstände Ihr investieren würdet, falls Ihr mal im Lotto gewinnen oder durch glückliche Fügung in den Besitz dieses mysteriösen Topfes voller Gold am Ende des Regenbogens gelangen solltet.

Das Geschenk

Das Buch liefert viele Insider-Tipps, wie der Design-Kunstmarkt funktioniert. Den Hauptteil bilden Interviews mit den wichtigsten Akteuren auf internationalem Parkett: mit Kritikern, Händlern, Beratern, Sammlern, Museumskuratoren etc. Außerdem gibt “Zeitgenössische Kunst sammeln” einen Überblick über die wichtigsten Termine des Kunstjahres in aller Welt – darunter die wichtigsten Auktionen des Jahres, Ausstellungen und Messen.

Hardcover, 16,1 x 21,7 cm, 300 Seiten

Wie kann ich gewinnen?

Welche Ausstellung(en) hast Du im letzten Jahr gesehen, die Dich begeistert haben? Oder hast Du einen Tipp für eine Ausstellung, die demnächst statt findet? Erzähl’s uns und schreibe einen Kommentar hier unter den Blogeintrag. Den Gewinner geben wir morgen gegen 11 Uhr bekannt.

Von wem kommt das Geschenk?


Im Mai 2009 eröffnete der TASCHEN Verlag seinen Flagshipstore in Berlin auf der Friedrichstraße. Dort kann man durch das gesamte Spektrum des Verlagsprogramms stöbern – von der kleinen Reihe bis zu den wertvollen limitierten Ausgaben. Das Interieur gestaltete Philippe Starck. Hier gibts mehr Infos.

Der Rechtsweg ist auf dem falschen Dampfer. Viel Spaß!

117 Kommentare Schreib einen Kommentar

  1. “Tobias Hild” Ausstellung nicht verpassen, einfach googlen…

  2. ich gehe nich so gerne ausstellungen gucken
    da produziere ich lieber selbst was für eine zukünftige ausstellung ;)

  3. Seit der Photokina, im September in Köln, habe ich leider keine mehr gesehen. Ansonsten besuche ich gerne das Forum NRW in Düsseldorf!

    Ach doch, da fällt mir eine ein:
    Szene in Beijing, China im Herbst 2010:
    Junger Mann: Eim Artist! Wonne see my Exhibition? Its free today!
    Wir: Junge Künstler unterstützen wir gerne, schauen wir uns mal an… :)
    Junger Mann (führt uns in ein Ladengeschäft und schließt die Tür hinter uns): This is mei masterwork. Yu like it?
    Wir: Sehr schön, uns gefallen alle Bilder!
    [...]
    (nachdem wir ihn 10 Minuten für seine Kunst gelobt haben, und ihm versucht haben klar zu machen, dass alle Bilder vom Stil her NICHT in unsere Wohnungseinrichtung passen, zückt er ein Katalog, indem alle Bilder nochmal abgedruckt sind, und sucht nach einem passenden Bild nach unserem Stil…)

    Wir: Der Katalog gefällt mir aber sehr gut – den würde ich kaufen wollen. Was kostet der?
    Junger Mann: Is not for sale.
    Wir: Aber da sind alle Ihre Werke drin, den möchte ich wirklich gerne! Wieviel?
    Junger Mann (versteckt schnell den Katalog): No, its my only one.
    Wir (verabschieden uns und verlassen die Szene).

    Fünf Läden weiter: Wonne see my Exhibition, only today and free for yu?!
    Exakt die gleichen Bilder, u.a. auch das Meisterwerk des ersten Künstlers waren im Schaufenster zu sehen. Es stellte sich heraus, dass diese Bilder sehr gute Drucke sind und man sie genauso überall in China kaufen kann. Echte Kunstwerke auf Seide sind leider sehr selten.

  4. ustellung war in der Photografie Ausstellung in Berlin (nahe Bahnhof Zoo) – sorry Berlin ist für mich immer noch eine riesige Stadt ganz weit weg und ich entschuldige mich weil ich weiss dass es nicht so heißt, aber diese Ausstelllung (in Juni 2010) hat mich zu meine Raucherfotos inspiriert (und ich bin noch nicht fertig). :-)

  5. Da möchte ich als nächstes hin: NAN GOLDIN – BERLIN WORK Fotografien 1984 bis 2009
    20. November 2010 bis 28. März 2011

  6. Leider habe ich im letzten Jahr keine Ausstellung besucht. Wäre super, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte im Raum OWL.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  7. Rauschhaus, ein Haus und jeder konnte sich verwirklichen.

  8. Tag der Offenen Tür im ZKM ::
    Am 06.01.2011 zeigt sich das Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie zum Tag der offenen Tür von seiner musikalischen Seite. So setzt das ZKM | Institut für Musik und Akustik mit zwei Kinderkonzerten seine neue Reihe ima | kids fort. Kinder und Jugendliche können hier ihre Begeisterung für elektronische Musik entdecken. Im Rahmen der Ausstellung »VOR DEM ZKM. Projekt 99,9% und Kunst im Hallenbau 1980-1994« füllen Künstler die Lichthöfe der HfG sowie des ZKM | Museum für Neue Kunst mit Klang. Der Eintritt zu den musikalischen Aktionen und zu allen aktuellen Ausstellungen am ZKM ist an diesem Tag frei
    http://on1.zkm.de/zkm/stories/storyReader$7312

    Und:
    http://at.zkm.de/node/213

  9. JUHUUUUUU! habe gewonnen :-)
    is’ datt schööön!
    DANKE!!!!!!!!!!!!

Schreib hier

Muss ausgefüllt werden *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>