Foto-Frischluft für Dresden! Hellerau Portrait Photography Award

cropped-PORTRAITS-Header-1020x427pxweb

Vor einem Jahr hat unser Fotograf „Bratscher“ schon mal hier auf dem Blog geschrieben. Martin lebt in Dresden, mag seine Geburtsstadt eigentlich ganz gern (sein Profil heißt nicht ohne Grund www.photocase.de/dresden), aber hey, was für ein Jahr war das. Martin ist sicher: Dresden, die Heimatstadt von Photocase, sollte wieder mehr sein als nur allwöchentlich Kulisse für unzufriedene Nölfritten. Problem ist, wie der Dichter Durs Grünbein vor Kurzem in der „Süddeutschen“ schrieb: die Stadt ist schon lange nicht mehr richtig durchgelüftet worden. Was also tun? Fenster auf! Und zwar mit Fotos. Mit PORTRAITS.

Hinter den Hellerbergen am Rande Dresdens liegt Hellerau, die erste deutsche Gartenstadt. Vor über 100 Jahren wurde hier, in the middle of nowhere, das monumentale Festspielhaus Heinrich Tessenows eröffnet. Bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs zog es Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt an, darunter Mary Wigman, George Bernard Shaw, Franz Kafka, Oskar Kokoschka, Sergej Djagilew und viele andere. Auch heute noch versteht sich HELLERAU – mindestens! – als „Europäisches Zentrum der Künste“, der Weg von Hellerau ins Tal der Landeshauptstadt wirkt oft genug als künstlerische Frischluftschneise. Und da wird der Intendant Dieter Jaenicke auch schon mal politisch.

Dieses Jahr hat HELLERAU einen internationalen Wettbewerb für Porträtfotografie ausgeschrieben. Die Jury wird Ende November die eingereichten Porträts sichten und die besten Beiträge in einer Ausstellung versammeln, die – save the date – am 18. Februar 2016 am Festspielhaus eröffnet wird.

Bewerben können sich im ersten Wettbewerbsjahr ohne Einschränkung alle professionellen und ebenso anspruchsvolle AmateurfotografInnen, die sich mit dem Thema des zeitgenössischen fotografischen Porträts auseinandersetzen. Eingereicht werden können Einzelporträts und Porträtserien mit bis zu fünf Einzelwerken. Die Preisgelder (u.a. der Hauptpreis von 5.000 Euro) werden durch den Hauptsponsor Frank Rüdiger Scheffler, Tiefenbacher Rechtsanwälte, ermöglicht. Der Einsendeschluss für den “PORTRAITS – Hellerau Photography Award” ist der 22. November 2015. Einen knappen Monat habt ihr also noch, um Dresden mit Foto-Frischluft zu versorgen. Die Teilnahme ist hier möglich.

Als kleines Schmankerl könnt ihr als Photocase-FotografInnen nach dem ersten eingereichten Foto ein weiteres Werk oder eine Serie kostenlos einreichen. Dazu müsst ihr bei der zweiten Einreichung am Ende einfach folgende Info anfügen: “100% Discount PHOTOCASE für [Photocase UserInnen-Name]”.

Für weitere Informationen oder Hilfestellungen könnt ihr euch auch gerne jederzeit an Martin wenden oder eine Email an info@portraits-hellerau.com schreiben. Wir drücken euch die Daumen und sind gespannt auf eure Beiträge!

Falls euch übrigens die Titelmotive des ersten Wettbewerbsjahrgangs seltsam bekannt vorkommen, ist das kein Wunder. Sie stammen alle von Photocase:

SONY DSC

“Hotelzimmer” by primaer

photocasecz4u462wd9x41

“Fahrig” by cydonna

photocasehynpj0arz5pg1

“Lichtgestalt” by emanoo

photocasetcgra9tqnhqz1

“Be proud of yourself (16)” by pollography

Schreib hier

Muss ausgefüllt werden *.